Kochen mal anders

Kochen mal anders - Die vegane Verführung

Auch 2014 wollte Blessed e.V. gerne ein Charity-Event anbieten und fragte daher bei Fady Maalouf an, ob er dazu wieder bereit sei und welche Art von Event er sich vorstellen könne. So wurde schnell die Idee von einem erneuten Koch-Event geboren. Und da Fady bekanntermaßen sehr an gesunder bzw. veganer Ernährung interessiert ist, war auch bald ein passendes Motto gefunden: "Kochen mal anders - Die vegane Verführung"

Als Veranstaltungsort bot sich die Kochbar in Berlin an. Diese Kochschule war dem Blessed-Team schon bekannt und in guter Erinnerung, da dort 2009 bereits einmal zusammen mit Fady gekocht wurde. Zum Glück gab es dort noch einen freien Termin für uns und so konnte die Einladung zum diesjährigen Event veröffentlicht werden.

vegane_verfhrung_6

Am Samstag, den 22.11.2014 trafen sich also 13 Koch-Interessierte vormittags um 10 Uhr in Berlin: hauptsächlich Mitglieder von Blessed e.V. Jeder bekam ein Namensschildchen, das mit Abbildungen von Obst und Gemüse verziert war. Als Begrüßungstrunk konnte man von veganem Prosecco kosten und sich somit die Zeit bis zum Eintreffen von Fady vertreiben.

vegane_verfhrung_1

Fady kam auch bald, schwer beladen mit Kisten voller Lebensmittel. Seine farbenfrohe Kleidung passte hervorragend zu den leuchtend roten und gelben Paprika und den Auberginen, die er auf dem Tisch auftürmte. Nach der Begrüßung, einem Gruppenfoto und Einzelfotos zusammen mit Fady ging es endlich ans Werk. Zwischenzeitlich war auch ein Koch der Kochbar eingetroffen, der uns mit Rat und Tat zur Seite stand. So wurden wir von ihm z. B. mit den nötigen Töpfen und Gerätschaften ausgestattet und bekamen Hilfestellungen im Umgang mit den Herden und Backöfen.

vegane_verfhrung_2

Nach Fadys Rezepten, die er selbst verfasst und für alle kopiert hatte, ging es nun unter seiner Regie erst mal daran, jede Menge Gemüse klein zu schnippeln: Kartoffeln, Paprika, Auberginen, Karotten, Zwiebeln. Laut Rezept soll man das Gemüse „ganz brav klein schneiden" und beim Zwiebeln schneiden „schön weinen". Danach galt es, das Gemüse in Pfannen leicht anzubraten. Das gelang auch durchweg allen sehr gut - es ist nichts angebrannt! Fady kümmerte sich unter anderem darum, den mitgebrachten Tofu mit einer Gabel zu zerkleinern. Die Kartoffeln sollten gestampft und zu einem Püree verarbeitet werden: da war es von Vorteil, dass es auch einen männlichen Teilnehmer gab, der diese körperlich schwerere Arbeit souverän erledigte! Und dann konnten allmählich die Auflaufformen schichtweise mit allen Zutaten gefüllt werden und es wurde ersichtlich, was das Ergebnis der Mühen werden sollte: ein veganes Kartoffel-Gemüse-Gratin mit Tomaten-Tofu.

vegane_verfhrung_3

vegane_verfhrung_4

Als Nachspeise wurde ein Bananen-Milchreis gezaubert. Dieser wurde mit Zimt, Zucker und orientalischem Orangenblütenwasser verfeinert. Von Fady lernten wir, dass man beim Mixen der Bananen ein Minütchen laut singen soll!

Als das Kartoffel-Gratin im Ofen und der Milchreis im Kühlschrank war, waren wir schon recht hungrig und vertrieben uns die Zeit bis zum Essen mit netten Gesprächen. Dank der modernen Backöfen dauerte es zum Glück nicht allzu lange, bis das Essen fertig war. Alle nahmen am hübsch dekorierten Tisch Platz und waren gespannt, was wir mit vereinten Kräften fabriziert hatten. Das Ergebnis konnte sich durchaus sehen und schmecken lassen!

vegane_verfhrung_5

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unserem Ehrenmitglied Fady Maalouf, dass er sich die Zeit für uns genommen, die Rezepte erdacht und die Einkäufe getätigt hat!

Bei allen Teilnehmern möchten wir uns bedanken, dass sie sich auf das Kochen mit teils ungewohnten Zutaten eingelassen haben und für die schöne Zeit, die wir miteinander verbringen konnten. Wir hoffen, dass alle mit neuen Anregungen nach Hause gefahren sind und sich vielleicht auch zu Hause mal trauen, etwas Neues auszuprobieren.

Der Erlös der Veranstaltung in Höhe von 1.175,00 € kommt selbstverständlich unseren Projekten zugute.

Das Blessed e.V.-Team

vegane_verfhrung_7