Erste ordentliche Mitgliederversammlung BLESSED e.V.,

Verein für humanitäre Hilfsprojekte

 


Ort: 63165 Mühlheim am Main, Willy Brandt Halle, Dietesheimer Straße 90

Beginn: 18.00 Uhr

Ende: 20.30 Uhr

 

Anwesend aus dem Vorstand : Y. Maalouf (1. Vorsitzender) C. Malouf (2. Vorsitzender), A. Philipp (Schriftführer)

 

1)     Begrüßung

 

Eröffnung der Mitgliederversammlung durch den ersten Vorsitzenden, Begrüßung der Teilnehmer, Dank an alle Mitglieder und Unterstützer des Vereins

 

Zur Versammlungsleiterin wird Andrea Philipp erklärt, zur Protokollführerin Frau Katrin Theiss.

 

2)     Formalia

 

2.1) Feststellung der Anzahl der stimmberechtigten Teilnehmer

 

Stimmberechtigte Teilnehmer (Mitglieder): 59 Personen

Nicht stimmberechtigte Teilnehmer (Nicht-Mitglieder, Gäste): 13 Personen

 

2.2) Feststellung der Beschlussfähigkeit

 

Die Einladung zur Mitgliederversammlung erfolgte satzungsgemäß schriftlich unter Mitteilung der Tagesordnung, die Frist von mindestens zwei Wochen bis zur Mitgliederversammlung wurde eingehalten. Die Mitgliederversammlung ist ordnungsgemäß einberufen worden und ist beschlussfähig.

 

2.3) Genehmigung der Tagesordnung

 

Die Tagesordnung wurde vorgestellt. Da die Jahresberichte der Projektpartner Handicap International (Bereich Libanon) und Misereor (Bereich Afrika) noch nicht vorlagen, entfiel Punkt 3.3 der Tagesordnung.

Die Mitglieder äußerten weder Kritik noch Änderungswünsche. Die Tagesordnung wurde einstimmig angenommen.

 

3)     Rechenschaftsbericht

 

3.1) Information über die Gründung des Vereins, den Vorstand sowie die aktuelle Mitgliederzahl 

  • Gründungsversammlung am 24. Juli 2008 in Berlin

Inhalte der Gründungsversammlung war die Aussprache über die Gründung des gemeinnützigen Vereins BLESSED und dessen Eintragung ins Vereinsregister. Zusätzlich wurde die Satzung des Vereins verabschiedet sowie der Vorstand gewählt. 

  • erste außerordentliche Mitgliederversammlung am 24. Juli 2008 in Berlin

Im Rahmen dieser Mitgliederversammlung wurde Fady Maalouf zum Ehrenvorsitzenden des Vereins gewählt. Des Weiteren wurden als erste Projekte eine Zusammenarbeit mit Handicap International (für den Bereich Libanon) und Miseroer (Projekt „Nächstenliebe leben" für den Bereich Afrika) beschlossen. Die Projektpartner wurden u.a. deshalb ausgewählt, weil die Transparenz der Verwertung der Gelder hoch ist. Die bisherige Zusammenarbeit wird als gut eingestuft.   

  • zweite außerordentliche Mitgliederversammlung am 22. August 2008 in Berlin

Zweck war die Satzungsänderung auf Grund der Überprüfung der Vereinssatzung auf Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt Berlin. Der Verein muss als gemeinnützig anerkannt werden, um Gelder spenden zu können. 

  • Anerkennung der Gemeinnützigkeit und Eintragung ins Vereinsregister

Eine vorläufige Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt Berlin wurde am 12.11.2008 ausgestellt. Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit des Vereins gilt momentan bis zum 31. Dezember 2009.

Die Eintragung des Vereins BLESSED in das Vereinsregister durch das Amtsgericht Berlin Charlottenburg erfolgte am 04.12.2008. Der Verein BLESSED darf seit diesem Zeitpunkt den Zusatz e.V. führen. 

  • der Verein hatte zum Stand 15.03.2009 166 Mitglieder.

 

3.2) Tätigkeitsbericht 2008: Welche Aktionen haben 2008 stattgefunden

 

Gestaltung des Internetauftrittes von BLESSED

  • Domain: www.blessed-ev.org
  • Aufbau und Gestaltung der Homepage durch den Vorstand
  • Gesponserte Betreuung und Umsetzung der Ideen für die Homepage durch die Firma inoage
  • Übersetzung der Homepage ins Englische und Französische durch Mitglieder
  • Gestalten von Werbebannern  

Verkauf des von Fady Maalouf handsignierten Albums „Blessed"

  • Insgesamt wurden 200 CDs eingekauft und von Fady signiert.
  • 200 CDs wurden bestellt; 181 CDs wurden bezahlt und verschickt.

Flyer-Aufruf / Gestaltung neuer Flyer

  • Um Werbung für BLESSED e.V. machen zu können, würde am 15.08.2008 ein Flyer-Aufruf gestartet. Aus den 44 eingesandten Vorschlägen wurden Anfang September 2009 vom Vorstand zwei Flyer ausgewählt.
  • Diese beiden Flyer können über die Homepage zum Weiterverteilen bestellt werden (http://www.blessed-ev.org/lang-de/ihre-hilfe/flyer.html).
  • Daneben gibt es auch einen „Eventflyer". Dieser stellt stärker Fady in den Vordergrund und wird entsprechend hauptsächlich bei Konzerten und Auftritten von Fady verteilt.
  • Insgesamt hat BLESSED e.V. bisher 30.000 Flyer drucken lassen (je 10.000), verteilt wurden bisher ca. 16.000 Flyer. BLESSED e.V. bedankt sich ausdrücklich bei allen Flyerverteilerinnen.

BLESSED e.V. Logo

  • Im August 2008 wurde vom Vorstand auch ein Logo für BLESSED e.V. entwickelt. Das Logo enthält den Slogan des Vereins „Truly. Help. Blessed e.V." sowie eine stilisierte Blume.

Adventsbacken mit Fady Maalouf

  • Am 04. Dezember 2008 fand in Hamburg das Charity-Event „Ein Stern von Deinem Star - Adventsbacken mit Fady Maalouf" statt.
  • An der Veranstaltung konnten neben Fady 16 Personen teilnehmen.
  • Eintrittskarten konnten entweder über eine Sofortkaufoption erworben werden (6 Karten, Preis pro Karte € 250) oder über ein Losverfahren (10 Karten, Preis pro Los € 10 für Nichtmitglieder, € 5 für BLESSED e.V. Mitglieder).
  • Für das Losverfahren wurden insgesamt 519 Lose verkauft zzgl. 6 Sofortkaufkarten.
  • Im Rahmen des Adventsbackens konnte Fady einen Scheck über € 3.000 aus dem Erlös dieser Veranstaltung an Frau Friederike Pölcher vom Projektpartner Handicap International übergeben.

DVD Sammlung für die Kinderkrebsstation der Uniklinikums Hamburg Eppendorf

  • Am 05. Dezember 2008 besuchte Fady die Kinderkrebsstation des Uniklinikums Hamburg Eppendorf.
  • Neben einem Scheck von BLESSED e.V. über € 1.600 brachte er für die Kinder und Jugendlichen auf der Station DVDs mit.
  • Dank einer DVD Sammlung über den BLESSED e.V. Newsletter und das Fady-Maalouf Fanforum kamen etwa 250 DVDs zusammen. BLESSED e.V. bedankt sich bei allen Spenderinnen.

3.3) Jahresbericht unserer Projektpartner Handicap International und Misereor

 

entfiel, da der Jahresbericht der Projektpartner Handicap International und Misereor noch nicht vorliegt.

 

3.4) finanzieller Bericht und Revisionsbericht

 

Der Haushaltsbericht 2008 sowie der Revisionsbericht wurden im Rahmen der Mitgliederversammlung dargestellt und zur Einsichtnahme ausgelegt. 
 

Zunächst wurde über vier Spendenaktionen von Privatpersonen berichtet, die VOR der Gründung bzw. Anerkennung von Blessed e.V. stattfanden:

  • Die Spendensammlung für Najwas Mutter wurde über betterplace, den Marktplatz für soziale Projekte, organisiert. Es sind 4.500 Euro gespendet worden. Dieses Geld konnte sinnvoll für die Schmerzmedikation am Lebensende der Mutter von Najwa eingesetzt werden.
  • Die Spendensammlung für das Rentnerehepaar, dessen Wohnung durch ein Feuer zerstört wurde, erbrachte 3.500 Euro, die dem Ehepaar für die Rekonstruktion der Wohnung zur Verfügung gestellt wurden.
  • Die Spendensammlung für Diebos Delphintherapie erbrachte 1.769 Euro. Diese Summe setzt sich aus der Versteigerung des beim Casting von Fady getragenen Hutes (1.287 Euro) und eine Spendensammlung über betterplace (482 Euro) zusammen. Da diese Summe nicht für eine Delphintherapie ausreicht (Kosten hierfür ca. 10.000 Euro), wurde Kontakt zu einer Stiftung aufgenommen, welche sich für autistische Kinder einsetzt, um die Finanzierung des Restbetrages zu ermöglichen. Die Stiftung hat jedoch genau wie die zuständige Krankenkasse abgelehnt, weil sie den medizinischen Nutzen einer Delphintherapie im Falle von Diebo nicht sehen. Über das weitere Vorgehen im Projekt „Delphintherapie für Diebo" wurde abgestimmt. Folgender Vorschlag des Vorstendes

„BLESSED e.V. wird keine weiteren Spenden für eine mögliche Delfintherapie sammeln. BLESSED e.V. wird im Falle des Zustandekommens einer anerkannten Delfintherapie für Diebo diese Therapie mit den bereits gesammelten € 1.769,00 unterstützen. Sollte bis zur nächsten Mitgliedsversammlung von BLESSED e.V. keine Delfintherapie zustande gekommen sein, wird das Geld für andere Projekte von BLESSED e.V. zur Verfügung gestellt." Dieser Vorschlag wurde mit 57 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen angenommen.

  • Ein weiterer Hilferuf aus dem Libanon kam von Claire El Fahl, die um Unterstützung bei einer notwendigen Chemotherapie bittet. Hier wurden spontan 2.500 € gespendet.

  Jahresrechnung 2008 von Blessed e.V.

Die Jahresrechnung vom BLESSED e.V. wurde ausführlich vorgestellt. (Genaueres hierzu siehe Verlinkung.) Es sind über Mitgliedsbeiträge insgesamt 5.195 Euro eingenommen worden. Weitere Einnahmen bzw. Ausgaben entstanden durch die CD-Aktion, das Adventsbacken, die Kinderkrebsklinik, Spenden, Zuwendungen, sonstige Kosten und die Bank. Einem Haben von 23.440,54 Euro steht ein Soll von 16.648,41 gegenüber.

 

Revisionsbericht

Peggy Seeger, selbständige freiberufliche Buchhalterin, hat sich ehrenamtlich zur Erstellung des Revisionsberichtes zur Verfügung gestellt. Ihr gilt der besondere Dank des Vereins.  Der Revisionsbericht für das Jahr 2008 ergab keine Beanstandungen.

 

4)     Entlastung des Vorstandes

 

Die Entlastung des Vorstandes für das Finanzjahr 2008 wurde mit 58 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung vollzogen.

 

5)     Neuwahlen des Kassenprüfers 2009

 

Peggy Seeger erklärt sich bereit, die Funktion des Kassenprüfers auch im Jahr 2009 zu übernehmen. Die Abstimmung ergab 58 Ja-Stimmen und eine Enthaltung. Peggy Seegers nimmt die Wahl an und ist neuer Kassenprüfer für das Jahr 2009.

 

Nach der Neuwahl der Kassenprüfer wurde die Mitgliedsversammlung für eine 15-minütige Pause unterbrochen. Während der Pause verließen 4 Mitglieder die Versammlung, weshalb nach der Pause noch 55 stimmberechtigte Personen anwesend waren.


6)    
Haushaltsplan für das Jahr 2009

 

Für das Jahr 2009 sind folgende Ausgaben geplant:

  • 250 Euro für den Verein

(dies umfasst z.B. Ausgaben für den Druck des offiziellen Briefpapieres, Portokosten für den Versand der Spendenbescheinigungen etc.)

  • 1.000 Euro für Werbemittel

(dies umfasst z.B. Kosten für den Druck von neuen Flyern, für die Herstellung von Aufklebern etc.)

  • 1.000 Euro Ausgaben für Aktionen

(dies umfasst z.B. die Saalmiete für die Mitgliederversammlung, Kosten für Informationsveranstaltungen etc.)

  • Ohne Summe: die Unterstützung von Projekten aus den Rücklagen und den laufenden Mitgliedsbeiträgen/Spenden

 

Hinweis an alle Mitglieder: die Mitgliedsbeiträge werden nicht vom BLESSED e.V. eingezogen, sondern müssen von den Mitgliedern selbst überwiesen werden.

 

Der Haushaltsplan für das Jahr 2009 wurde einstimmig angenommen.

 

7)     Tätigkeitsbereich vom BLESSED e.V. im Jahr 2009

 

Es wird aus den Erfahrungen des Vorjahres geschätzt, dass dem Verein im Jahr 2009 ca. 10.000 bis 12.000 Euro für die Unterstützung von Hilfsprojekten zur Sicherung der Grundbedürfnisse notleidender Menschen zur Verfügung stehen.

 

7.1) Tätigkeitsbereich: In welchen Ländern wollen wir helfen?

 

Die Ausrichtung auf den Libanon als Herkunftsland des Ehrenvorsitzenden und auf Afrika als stark hilfebedürftiger Kontinent soll erhalten bleiben.

 

7.2) Weitere Zusammenarbeit mit den bisherigen Projektpartnern Handicap International und Misereor

 

Die Mitglieder äußerten den Vorschlag, dass BLESSED e.V. für dieses Jahr bei den Projektpartnern bleiben soll und dass für das nächste Jahr 2010 ein eigenständiges Projekt angestrebt werden soll. Für diesen Vorschlag stimmen 54 Mitglieder, es gab eine Enthaltung.

 

7.3) weitere mögliche Projekte 

  • In der Tagesordnung wurden den Mitgliedern vorab Ideen für zwei mögliche eigenständige Projekte im Libanon vorgestellt (Unterstützung des Klosters St. Rafka / St. Joseph in Jrabta beim Baus eines Altenheimes und die Unterstützung des Aufbaus und der Ausstattung des Socio-Medical Centers in Tairharfa).
  • Die Unterstützung des Socio-Medical Centers wird favorisiert, da das Kloster zurzeit mit einem anderen Bauprojekt beschäftigt ist, welches BLESSED e.V. aufgrund seiner überkonfessionellen Haltung nicht unterstützen kann. Der Arbeitskreis „Projekte" wird sich näher über die Möglichkeiten einer Unterstützung des Socio-Medical Centers informieren.
  • Zehn weitere, in der Tagesordnung formulierte Vorschläge zur Zusammenarbeit mit weiteren Projektpartnern im Libanon und in Afrika stehen nicht im Focus des Vereins.
  • Neu formulierte Projektideen der Mitglieder auf der Mitgliederversammlung:
  • Förderung von libanesischen Jugendlichen in Deutschland (eher nicht mit den Zielen des Vereins vereinbar)
  • Unterstützung eines Krankenhauses mit angeschlossenem Waisenhaus in Tansania. Hier hat ein Mitglied des BLESSED e.V. persönliche Kontakte, die genutzt werden könnten.

Die Mitglieder von Blessed e.V. betonen auf der Mitgliederversammlung, dass die Hilfsprojekte unabhängig von Politik und Religion realisiert werden sollen und sich auf die Grundbedürfnisse notleidender Menschen (Nahrung, Kleidung, medizinische Versorgung) beziehen.

 

8)     Aktionen von BLESSED e.V. im Jahr 2009

 

Folgende Aktionen konnten als gesetzt festgehalten werden:

  • Weihnachtsmarkt im Raum Berlin, Auslegen von BLESSED e.V. Flyern bei einem Stand auf einem Weihnachtsmarkt in Hamburg
  • Kinderbasar

Weitere Anregungen zu möglichen Aktionen:

  • Benefizkonzert von Fady: dies ist abhängig von einer Zustimmung von Fady. Zu bedenken ist auch, dass ein Konzertkartenverkauf nicht möglich ist aufgrund der Einnahmeregelungen als gemeinnütziger Verein (Nichtwirtschaftlichkeit). Auftrag an den Vorstand ist, sich über Realisierungsmöglichkeiten zu informieren. Hier gab es bereits kurz nach der Mitgliederversammlung einen vollen Erfolg zu vermelden, sodass das erste Benefizkonzert mit Fady am 23. Mai 2009 in Berlin stattfinden wird.
  • Typisierungsaktion in Zusammenarbeit mit der DKMS (Deutsche Knochenmarksspenderdatei) oder einer vergleichbaren Stiftung/Organisation: Diese Idee wird positiv aufgenommen. Die Typisierungskosten betragen zwischen 50 und 100 Euro pro Person, weshalb eine Beteiligung durch die deutsche Krebshilfe anzustreben ist.
  • Sommerfest/Herbstfest: Um den Verein bekannter zu machen und neue Mitglieder zu gewinnen, könnten regionale, kleinere Sommerfeste/Herbstfeste oder ein überregionales, größeres Sommerfest/Herbstfest geplant werden. Die Bestimmungen der Gesundheitsämter für einen Essensverkauf müssten hierzu geprüft werden.
  • Es wird vorgeschlagen, dass für die entworfenen Autoaufkleber ein für das Vereinsimage passenderes Bild von Fady benutzt wird (weniger unbeschwert und fröhlich winkend, sondern ernsthafter).

Das Meinungsbild zu den Vorschlägen Benefizkonzert, großes Sommerfest oder regionale Feste ergab ein gemischtes Stimmungsbild. Für ein Benefizkonzert stimmten 15 Mitglieder, für ein großes Sommerfest stimmten 12 Mitglieder, für kleinere, regionale Feste stimmten 18 Mitglieder.

 

9)     Ehrenamtliche Mitarbeit bei BLESSED e.V. und Gründung von Arbeitskreisen

 

Folgende Arbeitskreise wurden gegründet:

  • Arbeitskreis Werbemittel
  • Arbeitskreis Flyer
  • Arbeitskreis PR
  • Arbeitskreis Spendendose
  • Arbeitskreis Aktionen
  • Arbeitskreis Projekte

Informationen zu den Arbeitskreisen und zu einer möglichen Mitarbeit findet sich auf der Homepage von Blessed e.V. (www.blessed-ev.org).

 

10)       Anträge 

  • Es wird beantragt, dass er mehr Informationen nach erfolgreich abgeschlossenen Hilfsaktionen gibt. Dieser Antrag wurde einstimmig angenommen.

 

Die Mitgliederversammlung wurde um 20:30 Uhr von der Versammlungsleiterin Andrea Philipp geschlossen.